Auszeichnung als Medienscouts-Schule

Aufgrund des Engagements der Medienscouts und der Beratungslehrkräfte für Medienkompetenz erhält das Euregio-Gymnasium für das Schuljahr 2017/2018 erneut das Siegel „Medienscouts NRW-Schule“.

Das 2012 initiierte Projekt „Medienscouts NRW“ der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), zielt darauf ab, Schüler in der Sekundarstufe I für die Risiken medialer Angebote zu sensibilisieren und den selbstbestimmten, kritischen und kreativen Umgang mit Medien zu fördern. Das Besondere dabei: Schüler werden mit Unterstützung der Kommunen und der LfM zu Experten in Medienfragen ausgebildet und stehen dann ihren Mitschülern bei Schwierigkeiten im Alltag zur Seite.

Um das Prüfsiegel zu erhalten, müssen die Schulen belegen, dass Medienkompetenz einen Schwerpunkt in ihrem Schulprogramm bildet und die „Medienscouts“ in den Schulalltag integriert sind. Hierfür ist es erforderlich, in mindestens zwei verschiedenen Jahrgangstufen Unterrichtseinheiten, Aktionstage oder Elternabende zum Thema „Medien“ anzubieten und mit außerschulischen Partnern wie kommunalen Medienzentren, Hochschulen oder polizeilichen Präventionsstellen zusammenzuarbeiten.

Die ausgezeichneten Schulen verteilen sich über ganz NRW auf insgesamt 36 Kreise und kreisfreie Städte sowie auf das Erzbistum Köln. Unter den ausgezeichneten Schulen befinden sich 59 Gymnasien, 21 Gesamtschulen, 17 Realschulen, sechs Sekundarschulen sowie eine Haupt- und zwei Förderschulen.

Siegel Medienscouts NRW Schule

 

Aktuelle Seite: Start Nachrichten Auszeichnung als Medienscouts-Schule