Mathematik

Übersicht

 Was ist Mathematik?

Eine exakte Definition der Mathematik gibt es nicht. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet es so viel wie „Die Kunst des Lernens", aber diese Übersetzung erfasst nicht annähernd das, was Mathematikfreunde unter ihrer Leidenschaft verstehen. Tatsächlich beschäftigen wir uns jeden Tag mit Mathematik und merken es nicht einmal. Wie viele Cornflakes passen wohl in eine Packung? Wie viele Kalorien nehme ich im Schnitt mit meinem Cornflakes-Frühstück zu mir, wenn ein Cornflake 1,2Kcal hat? Warum hat die Cornflakes-Packung bei vorgegebenem Inhalt und minimalem Verpackungsmaterial gerade diese Form?

Die Mathematik stellt eine enge Verbindung zwischen Problemanalyse, Intuition und abstrakt-integrativem Denken her.1 Aber was soll das heißen und inwiefern machen wir dann Mathematik am Euregio-Gymnasium? Zuerst zur Problemanalyse: Wenn wir uns den Fragestellungen oben widmen, dann gehört zur Problemanalyse, dass wir die bekannten Gegebenheiten sortieren und in einen logischen Zusammenhang bringen: Wie schwer ist ein Cornflake und wie viel Gramm hat eine Packung? (Zum Vergleich: „Welche Farbe hat die Packung?" wäre zur Problemlösung nicht geeignet). Dann kommt eine gehörige Portion Intuition dazu: Schätzen, Beobachten, Ausprobieren, Testen, Annehmen, Verwerfen und noch mal Versuchen. Das sind Strategien, die wir klassischerweise nicht der Mathematik zuordnen, aber tatsächlich sehr wichtige mathematische Strategien auf jeder Schwierigkeitsebene darstellen. Und diese benötigst du auch im Unterricht! Wenn wir jetzt noch wissen möchten, wie man das Volumen jeder beliebigen Cornflakes-Packung mit solchen oder solchen Ausmaßen berechnet, befinden wir uns im abstrakt-integrativen Denken. Dabei geht es um Definitionen, Formeln, Sätze (allgemein Axiomatik), die die Mathematik sehr weit vorangetrieben haben. Zur Anwendung von Formeln und Sätzen gehört eine gelungene Problemanalyse und eine gute Intuition und nicht so sehr ein gutes Gedächtnis. Also: Stelle gute Fragen, dann machst du Mathematik!

1 Courant, R. und Robbins, H. (2010). Was ist Mathematik? 5. Aufl., Berlin: Springer.


Wer unterrichtet Mathematik?

  • Fritz Bönemann (Mathematik, Erdkunde)
  • Sabrina Brandes (Mathematik, Biologie)
  • Helga Brenner (Mathematik, Kunst)
  • Andrea Groenewold (Mathematik, Latein)
  • Jörg Hintenberger (Mathematik, Sport)
  • Detlef Horstmann (Mathematik, Geschichte/Politik)
  • Anne Hütten (Mathematik, Biologie)
  • Carsten Huneke (Mathematik, Physik, Sozialwissenschaften)
  • Dr. Maren Michelbrink (Mathematik, Sport)
  • Silke Mühlenbäumer (Mathematik, Physik)
  • Johannes Nelskamp (Mathematik, Religion)
  • Dr. Franjo Niehues (Mathematik, Chemie, Biologie)
  • Daniel Niewerth (Mathematik, Erdkunde, Sozialwissenschaften)
  • Hermann Ressing (Mathematik, Sport, Informatik)
  • Ina Stratmann ( Mathematik, Pädagogik)
  • Dorothee Varwick (Mathematik, Englisch, Musik)
  • Karin Verhasselt (Mathematik, Latein, Musik)
  • Dr. Nikolai Wintjes (Mathematik, Physik)
  • Anni Wiecher (Mathematik)

Was macht man in Mathematik?

Hier findest Du ein paar Anregungen zum Einstieg in den Mathematikunterricht am Euregio-Gymnasium in Klasse 5 bzw. Klasse EF. Näheres dazu findest Du im Curriculum.

Inhalte Mathematik Klasse 5
Klasse 5
  Inhalte Mathematik Stufe EF
Klasse EF

 


Womit macht man ...?

Vor allem mit dem Kopf, Zettel und Stift braucht man auch ab und zu. Darüber hinaus lernst du aber auch noch diese Werkzeuge kennen:

Mathematik-Werkzeuge

 


 Wer hilft mir in Mathematik?

Unser „Lernen lernen"-Programm unterstützt dich zunächst bei deiner täglichen Organisation von Hausaufgaben, Taschen- und Heftsortierung und dabei, wie du dich zu Hause auf Prüfungen vorbereiten kannst. Darüber hinaus kannst du jederzeit die Lernpaten, die für deine Klasse zuständig sind, ansprechen und dir Hilfe bei der Hausaufgabenbetreuung holen.

In Klasse 5 und EF gibt es zudem eine Zusatzstunde Mathe pro Woche, damit alle Schüler einen guten Einstieg in die Schullaufbahn am Euregio-Gymnasium insbesondere im Fach Mathe bekommen.
Für schwächere Schülerinnen und Schüler besteht in Klasse 7 die Möglichkeit, an der IL-Stunde Mathe teilzunehmen. In dieser Stunde wird gezielt und individuell an Themen gearbeitet, in denen der Fachlehrer Nachholbedarf festgestellt hat. Die IL-Stunde wird durch Diagnosebögen begleitet, damit du deinen Lernfortschritt nachvollziehen kannst.

In der Oberstufe (EF) haben Schüler die Möglichkeit, in Vertiefungskursen den Stoff aus der Sek I intensiv aufzuarbeiten. Die Vertiefungskurse werden von parallel unterrichtenden Fachlehrern angeboten und haben meistens eine kleinere Kursgröße als sonstige Mathekurse, um eine individuellere Betreuung zu ermöglichen.


 Wer fordert mich in Mathematik?

Jedes Jahr nehmen über 200 Schüler des Euregio-Gymnasiums am Känguru-Wettbewerb teil. Die 5-Klässler nehmen sogar im Klassenverband teil. Die besten Schülerinnen und Schüler werden am Ende des Schuljahres geehrt. Darüber hinaus haben leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse die Möglichkeit, die Schülerakademie für Mathematik Münster (SAMMS) zu besuchen.

Vereinzelt gibt es für besonders engagierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, der Mathematik-Olympiade teilzunehmen. Wenn du darüber hinaus noch Interesse hast, deine mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, sprich deinen Fachlehrer an!

Seit dem Schuljahr 2014/2015 tauchen im Schultimer Knobelaufgaben für die Klasse 5 und 6 auf.
Diese stammen von der Homepage des Mathe-Treffs NRW: http://www.brd.nrw.de/lerntreffs/mathe/structure/sekundar1/knobelaktuell.php.