Technik

Technik ist spannend – nicht nur, weil Technik weite Teile unseres Lebens bestimmt und wir herausfinden wollen, wie und warum Dinge funktionieren. Ebenso spannend ist es, selbst zu bauen, zu konstruieren und zu experimentieren.
Technikunterricht ist daher praktisch ausgerichtet. Die Schülerinnen und Schüler lernen an realen Geräten, Anlagen und Problemen.
Darüber hinaus passt Technikunterricht gut nach Bocholt und Rhede, da hier viele technisch orientierte Betriebe von der Elektronik bis zum Maschinenbau und sogar eine technische Hochschule angesiedelt sind. Technikunterricht will Interesse für diese Berufsfelder wecken und Möglichkeiten eröffnen, sich in verschiedenen Feldern auszuprobieren, wie z.B. Technischen Zeichnern, Elektrotechnikern, Ingenieuren oder Fachinformatiker.


Klasse 7: Technik in der IL-Stunde

Der Technikunterricht am Euregio-Gymnasium beginnt in der siebten Klasse im Rahmen der IL-Stunde (Individuelles Lernen). Leistungsstarke Schülerinnen und Schüler wagen erste Schritte in der Elektrotechnik, indem sie Bauteile kennenlernen, einfache Schaltungen aufbauen und zum Teil löten sowie Schaltungen durch einen Mikrocontroller steuern.

Themen

  • Leuchtdioden, Widerstände, Taster sowie andere Sensoren und Aktoren verwenden
  • Schaltpläne lesen und Schaltungen auf einem Steckbrett aufbauen
  • Einfache Schaltungen auf Lochrasterplatinen löten, z.B. eine LED-Taschenlampe
  • Leuchtdioden über die Hardware „Arduino" und die Software „Ardublock" ansteuern, z.B. eine Ampel
  • Mit „Arduino" und „Ardublock" auf digitale und analoge Sensoren reagieren, z.B. eine Alarmanlage oder ein Klavier mit Lichtorgel

Technik in der IL-Stunde wird seit dem Schuljahr 2013/2014 angeboten.
Der unterrichtende Lehrer ist Herr Baerbaum.


Klasse 8-9: Informatik-Technik (WP II)

Die Fächerkombination Informatik-Technik ist so angelegt, dass technische Probleme durch Methoden und Modelle der Informatik gelöst werden. Es werden also keine virtuellen Aufgaben behandelt, sondern am Anfang oder Ende steht immer ein reales Objekt.

Themen

  • Vermessung und Navigation: gestern und heute
  • Das intelligente Haus: Steuerung per Webinterface
  • Brücken bauen: CAD
  • Verkehrssteuerung: Ampeln und Autos automatisiert
  • Netzwerktechnik: Sinnvoll verbunden
  • Logik: 1 und 0 gleich 0

Eine ausführliche Übersicht der Inhalte sind der Seite des Differenzierungskurses zu entnehmen: Informatik-Technik (Link).

Die berufsorientierende Komponente des Informatik-Technik-Kurses wird einerseits durch ein Werkstattangebot der Westfälischen Hochschule gesichert. Zum anderen werden wir Kontakte zu Firmen aufbauen, die in den entsprechenden Branchen angesiedelt sind sowie zu Mitarbeitern, die die entsprechenden Berufe ausüben.

Der WP-II-Kurs Informatik-Technik für die Klassen 8 und 9 wird, vorbehaltlich der Zustimmung durch die Schulkonferenz, ab dem Schuljahr 2014/2015 angeboten und ersetzt den Mathematik-Informatik-Kurs.
Die unterrichtenden Lehrer sind Herr Baerbaum, Herr Köster und Herr Sieverdingbeck.


EF-Q2: Technik-Grundkurs

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es einen Technik-Grundkurses für die Oberstufe, der in der Einführungsphase beginnt und in der Qualifikationsphase als zweite Naturwissenschaft zählt.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Soziotechnische Systeme
    • Strukturen und Funktionen soziotechnischer Systeme
    • Planung, Entwicklung und Fertigung
    • Distribution, Betrieb und Nutzung
    • Entsorgung und Recycling
  • Technische Innovation
    • Konzepte innovativer Technologien
    • Einfluss von Grundlagenforschung auf die Produkt- und Anwendungsentwicklung
    • Auswirkungen von Innovationen auf Gesellschaft und Wirtschaft
  • Automatisierungstechnik
    • Digitale Sensoren und Aktoren
    • Logik-Bausteine, Speicher und Zähler
    • Optimierungsmöglichkeiten digitaler Schaltungen
    • Speicherprogrammierbare Systeme
  • Versorgung mit elektrischer Energie
    • Regenerative und nichtregenerative Energieträger
    • Energiewirtschaft und Kraftwerkseinsatz
    • Systemanalyse und Effizienz von Kraftwerken
  • Entwicklungsfelder neuer Technologien
    • Bionik
    • Elektromobilität und Verkehr

Exemplarische Umsetzung

Einführungsphase
  • Rausgeflogen und aussortiert – wie wird unser Abfall getrennt? (inkl. Windsichterbau)
  • CAD – wie baue ich mir einen Einkaufswagenchip?
  • Fahrerloses Transportfahrzeug – wie automatisiere ich meine Logistik?
  • Auf die Dosis kommt es an – wie präzisiere ich Flüssigkeitsdosierungen mit einem Schrittmotor in der Medizintechnik?
  • Technik trifft Sport – wie erfasse ich sportphysiologische Daten?
Qualifikationsphase 1 & 2
  • Von der Kutsche zum Elektrofahrzeug – wie sieht die Mobilität in der Zukunft aus?
  • Die Sieben-Segment-Anzeige als Display – kann man mit sieben Strichen alles sagen?
  • Hier kommt keiner rein – wie kann ich meine Sicherheitszone schützen?
  • Stromversorgung 2050 – wie sieht der Energiemix der Zukunft aus?
  • Der autarke Parkscheinautomat – wie kann er mit Solarenergie versorgt werden?
  • Fortbewegung in der Natur – welche Verfahren lassen sich technisch nachempfinden?