Spanisch

HABLANDO se entiende la gente - Spanisch am Euregio


Spanien

Die Fachschaft Spanisch des Euregio-Gymnasiums erfreut sich einer für das junge Fach ungewöhnlich langen Geschichte und ist in den letzten Jahren noch stark gewachsen. So unterrichten zur Zeit fünf Lehrpersonen und ein Referendar 290 Schüler im Fach Spanisch.

Warum ist Spanisch so beliebt?

Spanien ist das beliebteste Reiseland der Deutschen, und besonders die Jugendlichen zieht es massenweise ans spanische Mittelmeer. Zudem werden die wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Kontakte mit Spanien und Lateinamerika immer intensiver. Die Beherrschung der spanischen Sprache eröffnet berufliche Chancen und ermöglicht einen Zugang zur gesamten spanischsprachigen Welt, d.h. zu Kulturen in 22 Staaten in vier Erdteilen. Das sind sicherlich gute Gründe, sich für die Wahl des Faches Spanisch zu entscheiden. Abgesehen davon ist Spanisch eine sehr ausdrucksstarke und für das deutsche Ohr sehr attraktiv klingende Sprache.

Spanisch kann an unserer Schule sowohl in der 8. Klasse als auch in der EF neu gewählt werden und wird wahrscheinlich schon ab dem Schuljahr 2015/2016 auch als Leistungskurs angeboten.

Unsere Fachschaft Spanisch setzt sich mit viel Herzblut und Engagement für einen lebendigen Sprachunterricht ein, in dem das Sprechen eine bedeutende Rolle spielt. So setzen wir im Unterricht viele kooperative Methoden ein, schaffen Sprachanlässe durch Tandemübungen und Rollenspiele und trainieren das Hör-/Hörsehverstehen durch den Einsatz von authentischen Hörtexten und Filmen. Auch organisieren wir seit einigen Jahren das Sprachendorf (pueblo español), bei dem die Schüler in simulierten Alltagssituationen mit Muttersprachlern kommunizieren und so erleben können, dass sie sich auch im spanischsprachigen Ausland in spanischer Sprache verständigen können. Diese Erfahrung empfinden die Schüler als sehr motivierend. Zudem führen wir seit vier Jahren in der Qualifikationsphase mündliche Prüfungen durch, die eine Klausur ersetzen. Hier beweisen die Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkompetenz und Kommunikationsfähigkeit sowohl einzeln als auch in einer Kleingruppendiskussion.

Eine besondere Gelegenheit, Spanien kennen zu lernen und seine Spanischkenntnisse zu testen und zu vertiefen, bietet unser seit 2013 existierender Austausch mit dem Colegio Salesiano Don Bosco in der wunderschönen Stadt Valencia, bei dem etwa 16 Schüler für eine Woche in spanischen Gastfamilien leben nachdem sie selbst für eine Woche eine Spanier/eine Spanierin bei sich zu Hause aufgenommen haben. Sowohl in Valencia als auch in Bocholt stehen viele gemeinschaftliche Besichtigungen und Aktivitäten auf dem Programm, bei denen sich die Schüler besser kennen lernen. So erhalten sie nicht nur einen Einblick in das Leben spanischer bzw. deutscher Teenager in Schule und Familie, sondern lernen auch ihre eigene Heimat und Kultur aus dem Blickwinkel ihrer Gastschüler kennen. Im Rahmen dieses Austausches sind schon viele Freundschaften entstanden, die die spanischen und deutschen Schüler gleichermaßen geprägt haben.

Alle Kollegen der Spanischfachschaft haben ein Zertifikat des Instituto Cervantes erworben, das uns ermöglicht, jährlich die DELE-Prüfungen (Niveaus A1-B2) anzubieten. Aufgrund einer Vereinbarung des Landes NRW und dem Instituto Cervantes sind die an den Schulen abgenommenen Prüfungen für die Schüler bedeutend günstiger als die, die das Instituto Cervantes direkt anbietet. In einer von unserer Spanischlehrerin Fátima Lopez Ferreira angebotenen AG bereiten sich die Interessenten auf die Prüfungen vor und lernen auch hier nützliche Sprachkenntnisse, die die Schülern bei einem Auslandsaufhalt in Spanien und Lateinamerika brauchen werden.


Berichte & Dokumente


die Fachschaft