Euregianer auf "KlimaReise"

Am Mittwoch, 04.07.2018 haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b des Euregio-Gymnasiums zusammen mit ihrem Erdkundelehrer Herrn Niewerth auf den Weg der „KlimaReise“ gemacht.

Zielsetzung der Initiative des Landes NRW ist, dass Jugendliche klimafreundliche Aktivitäten und Ausbildungsperspektiven ausgewählter ortsansässiger Unternehmen kennen lernen können.

So war der erste Anlaufpunkt des Tages die Firma TIS GmbH, bei der Energieeinsparmaßnahmen im Rahmen des Neubaus des Firmengebäudes und die Umstellung auf papierlose Rechnungsversendung vorgestellt wurden.

Bei der zweiten Station, der Firma Spaleck, wurde den Schülerinnen und Schülern in einem anschaulichen Vortrag, einer Life-Vorführung mit anschließender Führung durch die Produktionshallen die Produktionssparte der Siebmaschinen vorgestellt. Siebmaschinen dienen dazu, Abfälle aus Industrie, Gewerbe und Haushalt zu sortieren, um diese zu recyceln oder als Brennstoff nutzbar zu machen.

Als Beitrag der Klasse 9b zur KlimaReise wurde im Vorfeld die Projektidee entwickelt und konkretisiert, Bäume für eine neue Obstwiese auf dem Schulgelände zu pflanzen und damit einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz und als Lebensraum für Insekten zu leisten.

Am Ende des Tages blickten alle Teilnehmer auf eine interessante Reise zurück, die mit der Pflanzaktion der Obstbäume im Herbst 2018 abgerundet wird.

Wir danken Frau Theißen vom Umweltreferat der Stadt Bocholt sowie den beteiligten Unternehmen TIS GmbH und Spaleck für einen informativen und kurzweiligen Tag.

Euregianer auf KlimaReise

 

weitere Bilder (von der Stadt Bocholt, Fa. Spaleck) finden sich hier:

Aktuelle Seite: Start Nachrichten Euregianer auf "KlimaReise"