Deutsche Jahrgangsmeisterschaften

BBV vom 16.5.2019: Niklas schwimmt in Berlin bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Der Sportler des TSV Bocholt startet über 50 Meter Freistil .


Bocholt/Wuppertal - Für Niklas aus Rhede erfüllt sich heute in einer Woche ein Traum. Denn dann wird der 16-Jährige in Berlin bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) im Schwimmen antreten. Seit er vor neun Jahren beim TSV Bocholt mit dem wettkampfmäßigen Schwimmen begann, war das sein großes Ziel.

„Dass es jetzt geklappt hat, ist der Hammer“, sagt Niklas. Über die 50 Meter Freistil wird er an den Start gehen. „Dass ich dabei bin, ist schon einmal ein riesiger Erfolg. Ich möchte natürlich nicht Letzter werden, das Finale wäre ein Traum. Aber wenn man sich die Jahrgangsrekorde einmal anschaut, ist das unrealistisch“, sagt der Schüler des Euregiogymnasiums.

An diesem muss Niklas am Dienstag noch eine Klausur schreiben. Das verhindert auch, dass er bereits an diesem Tag in Berlin ins Wasser springt. Denn eigentlich hatte sich Döink am vergangenen Wochenende beim „Last Chance“ Wupper Cup in Wuppertal über 100 Meter Freistil mit der persönlichen Bestzeit von 56,05 Sekunden für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert, während er die Qualifikation über 50, 100 und 200 Meter Schmetterling nur um wenige Hundertstelsekunden verpasste. „Leider ist es so kurz vor den Ferien nicht mehr so einfach, die Klausur nachzuschreiben. Die Schule geht da nun einmal vor. Umso mehr werde ich dafür den Start über die 50 Meter genießen“, sagt Niklas.

Unterstützt wird er in Berlin von seinen Teamkollegen aus der ersten Schwimmmannschaft des TSV, die mit in die Hauptstadt reisen und ihn auch in Wuppertal anfeuerten und dort auch ins Wasser stiegen. Insgesamt traten die 15 TSV-Schwimmer in den verschiedenen Disziplinen 83 Mal an (siehe Zusatztext). Bis auf Döink konnte aber niemand eine DJM-Norm im letzten Moment noch knacken. „Niklas ist nach dem Ablegen des Seepferdchens bis heute Mitglied beim TSV Bocholt. Er hat sich durch alle Kurse bis in die erste Wettkampfmannschaft gekämpft“, sagt seine Trainerin Karen Tielkes. Seine ersten offiziellen DSV-Wettkämpfe bestritt Niklas schon mit acht Jahren. „Solange es sich mit der Schule vereinbaren ließ, nutzte er jede Trainingsmöglichkeit mit höchstem Einsatz und unermüdlichem Fleiß. Nur so waren die ständig steigenden Leistungen, die er immer wieder auf Wettkämpfen zeigte, möglich“, so Tielkes weiter. Derzeit trainiert Niklas dreimal wöchentlich im Wasser. Darüber hinaus geht es auch dreimal pro Woche in den Kraftraum. Fleißig sind aber auch die anderen Sportler der ersten Wettkampfmannschaft der Schwimmabteilung. So entwickelte sich im Laufe der Zeit ein Team, „welches auch abseits des Beckenrandes und der Trainingszeiten, viel Zeit miteinander verbringt“, so Tielkes. Auch das sei ein wichtiger Grund für die sehr gute sportliche Entwicklung der TSV-Schwimmabteilung. Nicht umsonst wird nun auch ein Großteil mit nach Berlin fahren. „Da werden wir dann am Samstag nach dem Wettkampf auch noch etwas Sightseeing betreiben“, sagt Niklas.

Quelle: BBV, 16.5.2019 Björn Brinkmann
Foto: tsvb

 

Aktuelle Seite: Start Nachrichten Deutsche Jahrgangsmeisterschaften