Unterricht in der Corona-Zeit

Virusbild


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, dass es Ihnen und euch gut geht und alle bei guter Gesundheit sind. Nachdem sich die meisten Schülerinnen und Schüler mittlerweile in der achten Woche des „Homeschooling“ befinden, freuen wir uns, dass unsere Schule ab Dienstag, 26.05. wieder geöffnet wird. Ihr, liebe Schüler, werdet an fünf bis acht Tagen bis zu den Sommerferien wieder im Präsenzunterricht sein und endlich eure Mitschülerinnen und Mitschüler wiedersehen!

An dieser Stelle möchten wir ein großes Kompliment ausrichten an euch, liebe Schüler, die ihr die ungewohnte Situation des „Homeschooling“ angenommen und die gestellten Aufgaben mit großem Engagement bearbeitet habt.

Und auch Ihnen, sehr geehrte Eltern, gilt unser Dank für die Unterstützung Ihrer Kinder, mit der Sie die regelmäßige und gewissenhafte Arbeit zuhause fördern!
Für uns als Lehrerschaft ist die Unterrichtssituation ebenso ungewohnt. Die Notwendigkeit angepasster Aufgabenformate, neuer Unterrichtsformen und Kommunikationswege stellt uns vor Herausforderungen, auf die wir uns bestmöglich einstellen. Daher möchten wir an dieser Stelle auch einen Dank an die Lehrerinnen und Lehrer für ihren Einsatz in den vergangenen Wochen richten!

Mit dem Wiederbeginn des Schulbetriebes in der kommenden Woche wird es eine Teilung von Präsenzunterricht in der Schule und Fortsetzung des Homeschooling geben.

Im Folgenden möchten wir Sie über die konkreten Rahmenbedingungen während des Präsenzunterrichts in der Schule informieren.

Organisation des Unterrichts

  • Damit die Abstandsregeln und die erhöhten Hygieneanforderungen eingehalten werden können, findet kein regulärer Unterricht statt. Bis zu den Sommerferien gilt ein Sonderstundenplan.
  • Dem Sonderstundenplan ist zu entnehmen, an welchen Tagen die Kinder zur Schule kommen müssen. Über die konkreten Unterrichtsfächer an einem Unterrichtstag erhalten Sie einige Tage vorher separate Informationen als Wochenplan. Grundsätzlich gilt: Es soll vorrangig Unterricht in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch erteilt werden. Sofern es Terminkollisionen bei den Hauptfachlehrern gibt, kann im ebenfalls Unterricht in weiteren Fächern erteilt werden.
  • Es gilt ein gesondertes Stundenraster (s. Erläuterung unten im Dokument Sonderstundenplan):
    Stundenraster
    Diese drei Zeiteinheiten können wir mit unserem Stundenplanprogramm nicht abbilden, daher ist der Wochenplan wie folgt zu lesen:
    • Links am Rand stehen sechs Zeiteinheiten. Es handelt sich aber nicht um die gewohnten Unterrichtsstunden: Niemand hat bis zur 6. Stunde Unterricht! Sondern die 1 und 2 bilden zusammen die erste Unterrichtseinheit von 08.00 – 10.00, 3 und 4 bilden die 2. Unterrichtseinheit 10.00 – 12.00 und 5 und 6 bilden die 3. Unterrichtseinheit 12.00 – 13.40 Uhr.
    • Die Busfahrzeiten werden an die veränderten Unterrichtszeiten angepasst.
    • Es gibt keine festgelegten Pausenzeiten in der ersten und zweiten Unterrichtseinheit. Die Pausen von insgesamt 20 Minuten pro Einheit werden individuell innerhalb der Unterrichtseinheiten gemacht. In der 3. Einheit liegt die Pause am Ende. Um ausreichend Bewegung zu erhalten, werden die Gruppen in den Pausen natürlich nach draußen gehen.
  • Um die Abstandsregeln im Klassenraum einhalten zu können, sind die Klassen in zwei Teilgruppen Gruppe A und Gruppe B geteilt. Über die Aufteilung der Klassen werden die Klassenlehrer informieren.

Verhaltensregeln in der Schule

  • Wenn möglich, sollte immer der empfohlene Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Dies betrifft neben dem Unterricht insbesondere auch die Pausen. Wenn dieser Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, muss ein Mund-Nasen-Schutz (MNS-Maske) getragen werden.
  • Die Schüler sollen ihre eigenen MNS-Masken mitbringen. Sofern ein Schüler keine MNS-Maske dabei hat, liegen an den Eingängen Masken bereit. Die Schule hat ausreichend Masken zur Verfügung.
  • Verhalten auf den „Verkehrsflächen“ im Gebäude (Eingänge, Ausgänge, Flure, Treppenhäuser)
    • Auf den Fluren innerhalb des Gebäudes ist immer ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
    • Um mögliche Begegnungen zu reduzieren, ist auf den Verkehrsflächen ein gut sichtbares „Einbahnstraßen-System“ eingerichtet.
    • Bitte macht euch vertraut mit dem Raumkonzept und beachtet im Gebäude die entsprechenden Hinweisschilder unbedingt! Aus unserer Erfahrung mit den Abiturienten und der Q1 ist dies tatsächlich der schwierigste Teil, weil man aus Gewohnheit gerne seine gewohnten Wege geht. Das gilt vor allem für die große Haupttreppe im Foyer!!!
  • Nach dem Ende des Unterrichts sollen sich die Schüler unmittelbar auf den Heimweg machen und nicht auf dem Schulgelände bleiben.
    Ausführliche Hinweise zu Hygiene und Infektionsschutz sind in den beiden anliegenden Dokumenten Hygieneplan und Informationen MNS-Masken zu finden.

Wir hoffen auf einen guten und reibungslosen Neustart in die letzte Phase des Schuljahres und freuen uns darauf, die Schüler ab der kommenden Woche wieder persönlich in der Schule begrüßen zu dürfen.
Wir wünschen Ihnen und euch alles Gute und Gesundheit für die kommende Zeit!

Mit freundlichen Grüßen,
Jan-Bernd Lepping, stellvertretender Schulleiter
Christoph Schultheiß, Schulleiter


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Schulmails des Ministeriums:

Aktuelle Seite: Start Nachrichten Unterricht in der Corona-Zeit